Die Gemeinde Uetze in der Region Hannover kooperiert mit der Initiative „Echt grün – Eure Landwirte“. Zur offiziellen Vorstellung der Partnerschaft trafen sich Vertreter der Gemeinde sowie Landwirte, um Hintergründe und Ziele der Zusammenarbeit vorzustellen.
Werner Backeberg, Bürgermeister der ländlich geprägten Gemeinde Uetze, machte die Bedeutung der Landwirtschaft deutlich: „Landwirtschaft hat einen hohen Stellenwert in unserer Gemeinde, sie prägt den Natur- und Kulturraum in den Dörfern“, so Backeberg. Die Kooperation mit der Initiative „Echt grün – Eure Landwirte“ solle auch sichtbar in der Öffentlichkeit demonstrieren, dass sich die Gemeinde der Bedeutung der Landwirtschaft für die Kommune bewusst sei, betonte der Bürgermeister. Im Uetzer Rathaus machen bereits Plakate und Roll-ups auf die Kooperation aufmerksam. Eine erste Idee für ein konkretes gemeinsames Projekte stellte Helmut Habermann, Bezirkslandwirt der Gemeinde Uetze, vor: Die Bewirtschaftung einer kommunalen Biotopfläche als gemeinsames Projekt von Gemeinde, Land- und Forstwirtschaft, Region Hannover und Naturschutzbund. „Landwirtschaft und Gemeinde arbeiten bereits seit vielen Jahren hervorragend zusammen“, so Habermann. „Mit der Kooperation setzen wir ein sichtbares Zeichen des Dialogs – gemeinsam wollen wir Probleme lösen und neue Ideen umsetzen.“

Stellten die Kommunenkooperation offiziell vor (v.l.n.r.):
Arnd von Hugo (Landvolk Hannover e.V.), Andreas Fitz (Leiter Zentrale Steuerung), Johannes Leßmann (Klimaschutzbeauftragter), Helmut Habermann (Landvolk Hannover e.V.), Werner Backeberg (Bürgermeister), Murat Kurt (Wirtschaftsförderer)