Wer wir sind

Die Landvolkverbände sind als Berufsverband die Interessenvertretung der niedersächsischen Landwirtschaft gegenüber Politik, Behörden, Gesellschaft und der Wissenschaft. Seit 2015 bündeln inzwischen fünfzehn Kreislandvolkverbände in Niedersachsen ihre Image- und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Kampagne
„Echt grün – Eure Landwirte“. Gemeinsam möchten wir das Sprachrohr des zweitgrößten Wirtschaftsfaktors Niedersachsens an die Öffentlichkeit sein.

Unsere Ziele

Vision

»ECHT GRÜN – EURE LANDWIRTE« rückt die moderne Landwirtschaft in Deutschland wieder in die Mitte der Gesellschaft – und verschafft ihr Akzeptanz, Vertrauen und Wertschätzung.

 

Mission

»ECHT GRÜN – EURE LANDWIRTE« vernetzt sich mit allen für die Kampagne relevanten Akteuren, bündelt Kapazitäten und stellt schlagkräftige Instrumente für Branche und Öffentlichkeit bereit, um eine positive Wahrnehmung der Landwirtschaft zu gestalten.

Unsere Story

Wir Landwirte sorgen jeden Tag für eines:
Die Menschen werden mit guten Nahrungsmitteln versorgt. Wir sind da und verlässlich - gerade in der Krise.

Mit unseren Familien sorgen wir jeden Tag dafür. Wir schaffen das, weil wir in Niedersachsen eine leistungsfähige Landwirtschaft aufgebaut haben. Mit der Erfahrung vieler Generationen und dem technischem Wissen von heute. In unseren Regionen verdienen viele Familien ihren Lebensunterhalt in der Agrar- und Lebensmittelbranche. Und mit unserer Arbeit auf den Feldern und in den Ställen sind wir der zweitwichtigste Wirtschaftsfaktor Niedersachsens. Darauf sind wir stolz.

 

Wir machen uns Sorgen um unsere Zukunft.

Wir haben in den letzten Jahren und tun dies noch, jeden Tag mit politischen Entscheidungen gekämpft. Diese haben unsere Arbeit schwerer und komplizierter gemacht. Zu oft haben wir erlebt, dass betriebswirtschaftlich gesunde Betriebe aufgeben mussten. Damit muss jetzt endlich Schluss sein.

 

Wir brauchen ein Umdenken der Politik und der Gesellschaft im Umgang mit uns und unserer Arbeit.

Wir wollen unsere Leistungskraft, die Werte und die Traditionen auch in die nächsten Generationen weitergeben können. Unser Land braucht eine heimische und leistungsfähige Landwirtschaft, verlässlich und auf Dauer. Die Vielfalt der Höfe ist eine Stärke und muss unbedingt beibehalten werden. Alle leisten ihren Beitrag, die kleinen Familienbetriebe genauso wie die großen landwirtschaftlichen Versorger. Gemeinsam schaffen wir ein differenziertes Angebot und gewährleisten die Versorgung für Millionen Menschen jeden Tag.

 

Wir wollen unsere Lebensmittel in unserer Heimat herstellen und nicht importieren.

Denn das ist für alle sicherer und besser für die Tiere, den Umweltschutz und den Klimaschutz. Wir arbeiten und leben seit vielen Generationen mit unseren Tieren. Sie und unsere Böden sind unser wertvollstes Gut. Wir unternehmen alles, damit es unseren Tieren gut geht und arbeiten täglich daran, die Haltung weiter zu verbessern. Wir leisten mit unserem sorgsamen Umgang einen praktischen Beitrag zum Tierwohl.

 

Wir werden unserer Verantwortung für unser Klima, die Reinhaltung von Luft, Boden und Wasser durch unser tägliches Handeln gerecht.

Wir leben hier, unsere Kinder werden hier groß, es ist unsere Heimat und wir wollen sie bewahren und schützen. Der Klimawandel ist eine Realität. Wir erleben ihn unmittelbar auf unseren Feldern. Auch deswegen wollen wir so effizient wie möglich Nahrungsmittel herstellen, denn das spart ganz konkret CO2. Landwirtschaft ist für uns nicht irgendein Job und wir betreiben diesen mit Hingabe. Dort, wo es Probleme gibt, wollen wir immer gemeinsam Lösungen finden.

 

Wie schaffen wir einen neuen Konsens zur Zukunft der Landwirtschaft in Deutschland?

Das wollen wir erreichen und auch in 30 Jahren erleben können: Eine erfolgreiche Landwirtschaft, die ernährt – sowohl die Gesellschaft als auch die, die dort arbeiten. Die unsere Lebensmittel hier herstellt und nicht durch Billig-Importe ausgehebelt wird. Eine Landwirtschaft, deren Beiträge zu Klimaschutz und Tierwohl anerkannt werden.

 

Wir leben mit unseren Familien auf unseren Höfen immer direkt an unserem Arbeitsplatz.

Jeder packt mit an. 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag. Immer dann, wenn es nötig ist. Wir tun das gerne und mit Leidenschaft. Wir wollen, dass auch zukünftige Generationen Lust und Neugierde auf Landwirtschaft haben.