Influencerinnen erzeugen großes Interesse an der Landwirtschaft

Die erste Folge der Influencerchallenge 2022 war mit bislang über 20.000 Aufrufen und hohem medialen Interesse ein voller Erfolg, resümiert die Initiative „Echt grün – Eure Landwirte“ den Start der Youtubeserie mit den drei Realtiy-TV Schönheiten Stephie Stark, Denise Hersing und Luisa Krappmann.

Die erste von insgesamt acht Folgen der Challenge handelt unter anderem von der Vorstellung der Teilnehmerinnen. Neben einem Einblick in die Kühlschränke, geben die drei jungen Frauen auch Auskunft über ihre Ernährungsgewohnheiten und stellen sich kurz vor. In den folgenden Serienbeiträgen müssen die Influencerinnen verschiedene Aufgaben auf den Höfen erledigen und Spieleinheiten für sich gewinnen. Die letzte Folge der Serie wird ein Liveformat auf dem Instagram-Kanal @eure_landwirte der Initiative werden, in der die Gewinnerin gekürt und ein Resümee der Hoftage gezogen wird.

Neue Folgen erscheinen ab jetzt wöchentlich auf dem Youtubekanal „Echt grün – Eure Landwirte“ unter www.youtube.com/c/echtgruneurelandwirte.

In der nächsten Folge geht es für die Influencerinnen auf die Bauernhöfe. Am morgigen Freitag sind die drei jungen Damen auf dem Lütens Hof von Familie Stein in Hassel im Kreis Rotenburg zu Besuch. Dort sammeln sie Eindrücke von der modernen Geflügelhaltung und müssen auch dort im Stall selbst Hand mit anlegen.

Das neue Youtubeformat soll vor allem die Menschen außerhalb der landwirtschaftlichen Branche für die regionale Lebensmittelerzeugung sensibilisieren und zu mehr Wertschätzung beitragen.

„Oft fehlt Städtern der direkte Kontakt zu Landwirten. In der Serie sieht der Zuschauer die Menschen hinter den Höfen. Die Landwirte bekommen ein Gesicht“, sagt Andre Brunemund als Geschäftsführer des Vereins „Eure Landwirte – echt grün e.V.“ in Cloppenburg.

„Wir sind überwältigt vom überregionalen Interesse an der Influencerchallenge. Die drei Teilnehmerinnen auf die Höfe einzuladen ist der richtige Weg, um auf die Themen Ernährung und Landwirtschaft aufmerksam zu machen“, zieht Hendrik Lübben als Vorsitzender des Vereins „Eure Landwirte – echt grün e.V.“ sein Zwischenfazit der Serie.

„Uns freut vor allem, dass das Format bei Verbrauchern und Landwirten gleichermaßen großen Anklang findet. Das Ziel lautet „Brücken bauen““, sagt Philipp Hannöver als Geschäftsführer der produzierenden Agentur Am Achten Tag Gmbh aus Lohne.

Wer wissen möchte, wie es mit Denise, Stephie und Luisa auf den drei niedersächsischen Bauernhöfen weitergeht, kann ab jetzt jeden Freitag ab 19 Uhr eine neue Folge auf dem Youtubekanal von „Echt grün – Eure Landwirte“ erwarten.